Atlantic Fonds Benjamin Schulte Benedict Schulte in der Insolvenz

Am 7. Dezember 2016 eröffnete das Amtsgericht Hamburg das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Einschifffahrtgesellschaft MS Hammonia Pescara Schiffahrts GmbH & Co. KG (Az.: 67g IN 480/16). Der Totalverlust der Anlegergelder für die einzelnen Investoren ist nunmehr so gut wie sicher.

Im Jahr 2008 legte das Emissionshaus Atlantic den Twinfonds MS Benjamin Schulte Shipping GmbH & Co. KG (jetzt: MS Hammonia Pescara) und MS Benedict Schulte Shipping GmbH & Co. KG auf und platzierte beide Schiffsfonds im Jahr 2010. Zahlreiche Anleger beteiligten sich an dem Schiffsfonds und investierten rund 40 Mio. Euro. Bei den Fondsschiffen handelte es sich um Vollcontainerschiffe. Das Überangebot an Schiffen und die sinkende Nachfrage sorgten seit der Finanzkrise 2008 für rote Zahlen im Bereich Schiffsfonds. Wirtschaftlich waren nahezu sämtliche Schiffsfonds betroffen und immer noch haben sie mit den Spätfolgen zu kämpfen. Nach Ablauf der ersten Charterverträge folgte Mitte des Jahres 2016 die Insolvenz des Schiffsfonds MS Benedict Schulte. Auch das bis vor kurzem verbliebene Schiff MS Hammonia Pescara reiht sich nun in die Riege zahlreicher insolventer Schiffsfondsgesellschaften ein. Falls Sie ebenfalls betroffener sind, können Sie sich gerne bei uns melden. Wir prüfen Möglichkeiten den Ihnen entstandenen Verlust so gering wie möglich zu halten.